DIY Mondsand oder Zaubersand

DIY Mondsand oder Zaubersand

Nicht zu verwechseln mit dem Kinetic-Sand; der ist von der Beschaffenheit doch nochmal ganz anders…

Aber zurück zum Mond- bzw. Zaubersand. Unsere Mini liebt es im Sandkasten zu sitzen und mit Knete hat sie auch ihre ersten Versuche gestartet. Da wir aktuell aber „nur“ einen Balkon haben, ich hier keinen Sandkasten will und die letzte Knete im Sofa gelandet ist; suchte ich nach einer Alternative… tatdaaaa Zaubersand.

Geht auch bei schlechtem Wetter im Haus, aber wir haben es jetzt auf dem Balkon stehen und auch bei Regen ist der überdacht und draußen spielbar 😉

Ihr braucht:

  • *6 Tassen Mehl
  • *1 Tasse Babyöl – Alternative Sonnenblumenöl
  • *Rührschüssel
  • *Unterlage/Blech/Mini Plantschbecken oder – ich habe einen Deckel von einer Plastikbox genommen
  • 1. Mehl und Öl in die Schüssel geben
  • 2. alles mit den Händen zu einer Masse kneten und verreiben
  • 3. die Brösel auf eure Unterlage nach Wahl geben
  • 4. los formen und spielen

Aufbewahren kann man den Zaubersand luftdicht in einer Tupperdose und er hält sich so einige Wochen.

Habe auch ein Mischverhältnis von 8:1 gesehen; ob und was das für einen Unterschied macht, teste ich beim nächsten Mal; wenn wir auch etwas verrückter werden und noch Lebensmittelfarbe und Glitzer mit rein machen – yeahj 🙂 Ich hatte jetzt nur noch 6 Tassen Mehl im Haus und das Ergebnis ist echt cool.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.