DIY flüssiges Waschmittel

DIY flüssiges Waschmittel

„Ich habe Angst um meine Sachen… Was ist das denn hier für ein Versuchslabor…“ Mein Mann live, als ich ihm sagte, dass ich unser Waschmittel jetzt mal probiere selbst zu machen. *lach*

In meinem ganzen – ich werde jetzt nachhaltiger, reduziere Müll, konsumiere bewusster und schaue mal, was unsere Küche und das Bad so in Sachen Umweltfreundlichkeit tun – Trip, hat natürlich auch das Thema Waschen und Putzen meinen Weg gekreuzt.

Zuletzt habe ich jetzt 6 Monate mit einem geruchsneutralen Öko Waschmittel gewaschen, womit ich insgesamt auch zufrieden bin; was aber doch recht teuer ist. Jetzt habe ich bereits meine ersten 4 Waschmaschinen mit dem DIY Waschmittel durch und bin ebenfalls zufrieden.

Was allerdings wichtig zu wissen ist – grobe Verschmutzungen wie Tomatensauce oder Schokolade müssen beim Öko, sowie DIY Waschmittel aufjedenfall vorbehandelt werden. Dafür nutze ich noch konventionellen Fleckenreiniger oder den Alleskönner von ProWin (Werbung durch Markennennung, ohne Auftrag)

Etwas Angst haben mir ja zugegeben die Bedenken einiger Leute gemacht, dass sich Seifenreste in der Maschinen absetzen können sowie Kalk und die Kleidung einen fiesen Grauschleier bekommt. Aber viele andere Stimmen haben Mut gemacht und direkt Lösungen präsentiert, mit denen man eigentlich keine Angst haben sollte. (alle paar Monate mal einen Maschinenreiniger durchjagen oder zusätzlich 1-2 TL Natron nutzen – es gibt auch Rezepte mit Bleichmitteln, aber die haben mich nicht so angesprochen. Bald hängt die Wäsche auch wieder in der Sonne und die tut auch ihren Dienst 😉

Alles im Allen bin ich erstmal positiv eingestellt und hier jetzt die Anleitung im Überblick.

Ihr braucht:

  • * alte Glasflaschen oder Kanister vom alten Waschmittel
  • * Reibe
  • * Schneebesen
  • * Pürierstab
  • * Trichter
  • * großer Topf
  • _
  • * 30g Kernseife (habe die Sonett, zwar mit Palmöl, aber aus kontrollierten Anbau)
  • * 4 EL Waschsoda (von purux)
  • * 25 Tropfen ätherisches Öl (wobei ich hier glaube beim nächsten Mal noch mehr nehme 🙂 )
  • * 2 Liter Wasser

  • 1. 2 Liter Wasser in Topf geben
  • 2. Kernseife mit der Reibe fein raspeln
  • 3. Waschsoda und Kernseife in den Topf geben und verrühren., bis die Seife aufgelöst ist
  • 4. alles aufkochen
  • 5. ca 1 Stunden abkühlen
  • 6. nochmals aufkochen und rühren (die klebrige Schleimmasse wird dann wieder flüssiger ;-))
  • 7. das Ganze über Nacht stehen lassen
  • 8. die Masse verrühren und mit dem Pürierstab fein mixen, falls ihr es nicht fein genug verrührt bekommt und ätherisches Öl hinzugeben
  • 9. mit einem Trichter in die Flaschen füllen
  • 10. Fertig und loswaschen 🙂

Ich nutze aktuell ca 100-125 ml des Waschmittels auf eine 5-7 Kilo Wäsche. Da sich Wasser unten in den Flaschen absetzt, vor Gebrauch einmal schütteln. Nicht bei Wolle und Seide nutzen. Da gibt es andere Rezepte für – aber da ich wenige Teile habe, die empfindlicher sind, wasche ich diese tatsächlich mit meinem normalen Öko-Waschmittel, dass schon über ein Jahr auf der Maschine steht und selten in Einsatz kommt.

Ps. was auch interessant klingt sind ja das Waschei und waschen mit Kastanien und Efeu… Mal sehen, wann und ob ich dazu auch bereit bin 😀

1 comment found

  1. Super, danke dir für die Anleitung! Werde ich direkt mal alles einkaufen und versuchen das Waschmittel herzustellen. 🙂 Ich habe schon in allen möglichen Lebensbereichen auf Nachhaltigkeit umgestellt. Kleidung kaufe ich nur noch die earthpositive Linie von Continental. Nahrungsergänzungsmittel nur noch naturrein von Baerbel Drexel und Kosmetik nur noch bio von Lavera. Ich denke, damit bin ich schon ganz gut. Wenn ich jetzt auch noch mein eigenes Waschmittel machen kann, ist das grandios! Danke dir für die Anleitung. 🙂

    LG
    Christine

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.